Frühlingsquiche mit grünem Spargel, Schafskäse und Erbsen

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?

Posted by: die Weinbörse
at date 05-03-2024
Teilen
Frühlingsquiche
Frühlingsquiche

Nichts schmeckt so sehr nach Frühling wie Spargel, egal ob grün oder weiß. Zusammen mit würzigem italienischem Schafskäse, aromatischer Zitrone und frisch-süßen Erbsen passt er perfekt zu cremigem Ei und knusprigem Blätterteig. Die perfekte Kombi mit dem Il Poggio Fiano Sannio aus Italien.

Zutatetn- 6 Personen

- 1 Rolle frischer Blätterteig

- 450 g grüner Spargel (1 Bündel)

- 20 g Schnittlauch

- 1 Bio-Zitrone

- 5 Eier

- 150 ml Crème fraîche

- 75 g Pecorino

- 250 g Erbsen

Quicheform 28 cm, gefettet

Zubereitung: 15 min + 30 min Ofenzeit

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die gefettete Form mit dem Blätterteig auslegen. Den Teig überall leicht andrücken. 

Die unteren 2 cm des Spargels abschneiden. Dieser Teil ist zu hart. Den Spargel 3 Minuten lang in kochendem Salzwasser blanchieren. In einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen, bis er vollständig abgekühlt ist. Dadurch wird der Kochvorgang gestoppt. Gut abtropfen lassen. 

Den Schnittlauch mit einer Schere in kleine Stücke schneiden. Die Zitrone waschen. Die gelbe Schale abreiben, ohne das Weiße darunter zu entfernen, das etwas bitterer schmeckt. 

Die Eier mit einer Gabel verquirlen. Mit der Crème fraîche mit einer Gabel verrühren, bis die Masse glatt ist. Darauf achten, dass alle Klumpen entfernt werden. Den Käse auf einer feinen Reibe reiben und zusammen mit dem Schnittlauch und frisch gemahlenem Pfeffer und Salz hinzufügen. 

Die Erbsen unterrühren. Diese können noch gefroren sein. Die Füllung auf dem Boden der Form verteilen und den Spargel darauf legen.  

Im Backofen ca. 30 Minuten backen. Bei Bedarf mit Alufolie abdecken, falls es zu dunkel wird. Vor dem Anschneiden 5 Min. ruhen lassen, dann ist er fester und lässt sich besser schneiden. 

TIPP: Schmeckt auch mit Parmesan anstelle von Pecorino. 

WEIN-TIPP: Für alle, die ein besonderes und leckeres Glas Weißwein lieben. Exotisch reicher Fiano aus vulkanischem Boden und voll burgundischer Opulenz. Am Gaumen vollmundig und kraftvoll, mit Aromen von Ananas, Quitte, weißem Pfirsich und gelber Reine Claude. Er passt zu vielen Gerichten, ist also der ideale Essensbegleiter. Wie zu dieser Frühlingsquiche mit grünem Spargel, Schafskäse und Erbsen. Zum Fingerabschlecken!