Über den Gewürztraminer

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?

Posted by: die Weinbörse
at date 23-08-2022
Teilen
Über den Gewürztraminer
Über den Gewürztraminer

Bitten Sie einen Weinliebhaber, die Rebsorte Gewürztraminer mit einem Wort zu beschreiben, und er wird – höchstwahrscheinlich – das Wort „aromatisch“ wählen. In der Tat sind die Weine aus dieser weißen Traube für ihr ausgeprägtes Aroma und ihren allgemein ausgeprägten Charakter bekannt. Wo werden die Gewürztraminer-Weine hergestellt und wie schmecken sie? 

Der Ursprung

Die ursprünglich deutsche weiße Rebsorte Gewürztraminer gehört heute zu den ältesten noch angebauten Rebsorten der Welt. In der Pfalz wächst die Traube schon seit über 400 Jahren! Heute ist die Gewürztraminer-Traube häufig in den Weinbergen Nordfrankreichs, Deutschlands und – wenn auch in geringem Umfang – in Neuseeland und Australien zu finden. 
Vor allem die nordfranzösische Weinregion Elsass besticht durch hochwertige weiße Gewürztraminer-Weine, die dort hergestellt werden. Die Weine sind sogar so gut, dass die Traube in dieser Region den Spitznamen „der Kaiser“ erhalten hat. Die Bedingungen in der Region sind also perfekt für den vielseitigen Gewürztraminer. Das Klima im Elsass zeichnet sich durch lange Sommer mit vielen Sonnenstunden aus. Obwohl der Norden Frankreichs ein gemäßigteres Klima als die südlicheren Regionen aufweist, schützen die Vogesen und die Wälder an der deutschen Grenze die Weinberge vor Kälte und Regen. Der lehmhaltige Boden der Region trägt ebenfalls zum Gedeihen des Gewürztraminers bei.

GewurztraminerGewurztraminer
Gewurztraminer ElzasGewurztraminer Elzas

Wie schmeckt der Gewürztraminer

Wörtlich übersetzt bedeutet Gewürztraminer „gewürzter Traminer“ und das aus gutem Grund. Die aus dieser besonderen Rebsorte hergestellten Weißweine haben ein sehr charakteristisches Aroma voller Rosen und Gewürze. Ein typischer elsässischer Gewürztraminer hat zusätzlich zu diesem fantastischen Aroma viel Körper, wenig Säure und einen köstlichen Geschmack von tropischen Früchten (Grapefruit, Pfirsich und Litschi) und Honig. Die Weine aus der Gewürztraminer-Traube sind reichhaltig, saftig und elegant und haben oft einen frisch-trockenen Abgang mit einer gewissen Kraft und Knackigkeit. 

Es gibt viele trockene Gewürztraminer-Weine, aber sie ist auch eine der bekanntesten – und beliebtesten – Rebsorten für die Herstellung von süßem Wein. Mit süß meinen wir übrigens nicht direkt zuckersüß; aus der Gewürztraminer-Traube werden leicht süße bis sehr süße Weißweine hergestellt. Wie süß ein Wein ist, hängt von der Region, den Entscheidungen des Winzers und dem Jahrgang ab. 

Was isst man zu Gewürztraminer?

Mit seinem aromatischen Duft und seinem ausgeprägten Geschmack passt ein elsässischer Gewürztraminer hervorragend zu luxuriösen Vorspeisen, zum Beispiel zu Gänseleber oder Paté. Dieser Weißwein ist aber auch ein guter Begleiter zu einem zarten Brathähnchen oder zu jeder anderen Art von weißem Fleisch. Sie möchten ein typisch elsässisches Gericht servieren? Dann kochen Sie Sauerkraut. Ein Gewürztraminer ist der perfekte Begleiter für dieses pikante, säurebetonte Gericht. Auch wenn es um die Auswahl eines Weins zum Dessert (zum Beispiel Obstkuchen oder Käse) geht, ist der Gewürztraminer bestens geeignet. 

Auch wenn es jetzt vielleicht so aussieht, als ob der Gewürztraminer nur zu luxuriösen Speisen, zu Paté oder Gänseleber oder zu einer Käseplatte passt, ist dieser schöne Weißwein auch ideal zu Thai-Curry oder anderen alltäglichen asiatischen Gerichten. Sein Geschmack und seine Aromen sind ein stimmiges Gegenstück zur Schärfe eines Currys.