2022 | Frankreich | Burgund

Domaine de la Pierre des Dames Mâcon-Prissé

  • Domaine de la Pierre des Dames Mâcon-Prissé
Speichern

Dieser lupenreine weiße Burgunder zeichnet sich durch seinen mineralischen Pouilly-Fuissé-Stil aus. Der Wein ist konzentriert und saftig am Gaumen, voll von frischen gelben Früchten.

Lesen Sie die Verkostungsnotizen
  • Geschmack
    Frisch & Lebendig
  • Rebsorte
    Chardonnay
  • Herkunft
    Frankreich, Burgund
Regulärer Preis 19,99(*) Sonderpreis 14,99(*)
Ihr Rabatt
89,94(*)
(Pro 6er Karton) 19.99 pro Liter
Nicht lieferbar
Verkostungsnotiz
Spezifikat​ionen
Rezensionen

Reiner, konzentrierter und saftiger Geschmack

Intensives helles Gelbgrün. Ausdrucksstarkes Burgunder-Bouquet von Zitrusfrüchten, Ananas, Frühlingsblüten und Orangenzesten mit rauchiger, kreidehaltiger Mineralität. Sortenrein, konzentriert und saftig vom Geschmack. Knackig frische gelbe Früchte, weißer Pfirsich, Limettensorbet, salzige Butter und steinige Mineralien. Mit hervorragender Spannung und einem frischen Abgang, der Geschmack auf mehr macht. Sortenreiner Mâcon-Prissé im mineralischen Stil à la Pouilly-Fuissé. 100 % Chardonnay. 13 % Vol. Jetzt genießen bis 2028. Nicht zu kalt einschenken bei 12 bis 14 °C. Passend zu geräuchertem Lachs, Austern, gegrilltem Fisch und Quiche.
  • Https& Austern
  • Https& Lachs
  • Https& Quiche
Flascheninhalt0.75
Farbe/Artveganer Wein, Weißwein
LandFrankreich
RebsorteChardonnay
RegionBurgund
Zusammenstellung100% Chardonnay
WeinstilFrisch & Lebendig
Jahrgang2022
Alkoholgehalt13 %
Fassgereift6-12 Monate
KlassifikationAOC Mâcon-Prisse
Serviertemperatur12-14 °C
Optimal abJetzt trinkreif
Optimal bis2028
AllergeneSulfite
VerschlussartKorken
Säuregehalt3,40 g/Liter
Hersteller/ImporteurFrance, Domaine de la Pierre des Dames, Lieu-dit NOUHY 71960 PRISSE
EAN3760313928718
ArtikelnummerK200090
Auszeichnungen
  • Domaine de la Pierre des Dames Mâcon-Prissé
„Reiner Mâcon-Prissé in mineraligem Stil à la Pouilly-Fuissé“

Mâconnais, bekannt für seine Kalksteinhügel, liegt westlich und nordwestlich der Stadt Mâcon. Etwa zwei Drittel der Weinregion Mâconnais sind mit Chardonnay bepflanzt. Es gibt keine Premiers und Grands Crus, vielmehr basiert die Qualität der Weine auf regionalen und kommunalen AOCs. Dadurch kommen die meist schönen Weine aus dieser Gegend zu einem vernünftigen Preis auf den Markt. Eine weitere geografische Bezeichnung, die Teil der Appellation Régionale Mâcon im Mâconnais ist, heißt Mâcon-Prissé. Dieser Name bezieht sich auf Weiß-, Rot- und Roséweine, die in einem bestimmten Gebiet des Dorfes Prissé angebaut werden.

Chardonnay aus Mâconnais


Chardonnay hat eine lange Geschichte, die mit Burgund verbunden ist. Manche halten Burgund für den Geburtsort der Rebsorte Chardonnay (im Mâconnais gibt es ein Dorf mit demselben Namen). Der Weinwissenschaftler Ferdinand Regner fand eine gewisse genetische Verwandtschaft zwischen Chardonnay und der Pinot-Familie, aber ob es sich um eine direkte Verbindung handelt, wissen wir nicht. Um das 16. Jahrhundert herum kam der Chardonnay in Burgund auf, aber es dauerte drei Jahrhunderte, bis er neben der bekannten Rebsorte Aligoté gedieh. Jetzt ist der Chardonnay in Burgund nicht mehr wegzudenken. Die Rebsorte erfordert wenig Aufmerksamkeit, ist weniger anfällig für Viren und Pilze und treibt früher aus, was sie allerdings anfälliger für Frost macht. 

Produkte im Warenkorb zusammenführen?

Sie haben bereits Artikel im Warenkorb Ihres Kontos. Möchten Sie diese mit den Artikeln zusammenführen, die Sie gerade in Ihren Warenkorb gelegt haben?